Beschreibung

„Echo des Himmels“
Gedichte • Briefe • Leben
mit Bernd Winterschladen (Saxophon) und Dietmar Fuhr (Kontrabass)

„Hölderlin??? Ich komm‘ trotzdem!“, war die Reaktion eines Oliver Steller Fans. Keine seltene Reaktion, denn Hölderlin gilt neben den Klassikern und Romantikern als Sonderling, als schwierig und unzugänglich. Und das, obwohl er weltweit zu den bekanntesten Dichtern zählt. Oliver Steller, »die Stimme deutscher Lyrik«, lässt Hölderlin lebendig werden. Der Musiker und Rezitator zeigt Hölderlin als Kind, Studenten, Liebhaber, Reisenden, Kämpfer und natürlich als Dichter. »Echo des Himmels« ist ein Programm voller Musik und Leben. Oliver Steller gibt uns den Hölderlin zurück, den wir auf der Schulbank verloren haben – den Hölderlin, mit dem wir uns nie anfreunden konnten, vielleicht auch, weil wir so wenig von ihm wussten …

Pressestimmen

„Wer hätte das gedacht: Hölderlin – das swingt, das rockt, das jazzt, wie es sich wohl kein Leser vorstellen kann. Lebhaft, einfühlsam und vor allem einprägsam vermittelt Oliver Steller mal gesanglich und mal rezitierend. Stellers verdienst ist es, dass er in seinem Programm „Echo des Himmels“ eine andere Lesart vermittelt, als die, die sich dem einsamen Leser erschließt: Diese Lyrik drängt sich geradezu auf vertont zu werden!“ Westfälischer Anzeiger

„Oliver Steller lässt Hölderlin lebendig werden“ Morgenmagazin

ISBN: 978-3-89816-274-6

 

Oliver Steller spricht und singt Friedrich Hölderlin Hörprobe