Beschreibung

Lieder, Zaubereien und Gedichte für Kinder ab 4 Jahren
„Das wurde aber auch Zeit!“, riefen die begeisterten Olli-Fans, als Oliver Steller sein viertes Kinderprogramm ankündigte. Diesmal hat der Kölner Gitarrist, Sänger und Rezitator einen singenden Steh-Schlagzeuger dabei. Mitreißende Beats und ein wütendes Schlagzeugstück, das dem Programm seinen Namen gegeben hat: „Der Wüt“ ist eine unterhaltsame Mischung aus Gedichten, Liedern und Zaubereien, die es ab Oktober 2011 auch auf CD gibt.

Oliver Steller und Thomas Diemer spielen mit Gedichten von Johann Wolfgang Goethe, Ernst Jandel, Peter Maiwald und vielen anderen. Natürlich ist Gitarre „Frieda“ auch wieder mit dabei. Gedichte zum Zuhören, Lieder zum Mitsingen und Zaubertricks zum Staunen – das alles haben Oliver Steller und Thomas Diemer im Gepäck, wenn sie ab Oktober 2011 mit dem neuen vierten Kinderprogramm auf Deutschlandtournee gehen.

„Wie bringt man Schülern Lyrik näher? Zum Beispiel durch ein fetziges Konzert mit Oliver Steller und Thomas Diemer. Sie widmen sich dem Thema Sprache und bieten zugleich Musik, Magie und Schauspielerei“ Westfälische Nachrichten

„Wer denkt, oh weh, die armen Kinder, mussten sich am Sonntagnachmittag Gedichte anhören, der kennt Oliver Steller noch nicht und wie er mit Gedichten, mit Klassikern wie Modernem umgeht. Da wird aus einem „Erlkönig“ Literatur, die Kinder total fesselt“ Lauffener Bote

„Erlkönig in der Turnhalle. Ob Klassisches oder Modernes – es ist die Präsentation, die Oliver Steller ausmacht. Immer wieder werden die Kinder mit eingebunden, dürfen mitsingen, mitsprechen und mitklatschen. Ein toller Nachmittag“ WZ

„Und wieder hat Oliver Steller einen Hit im Gepäck! Neben den vorangegangenen Programmen mit der `Spinne Martha`, `Wenn die Möpse Schnäpse trinken` und `Wenn die Mama morgens schreit`kommt nun der ein weiteres Lied, das es in sich hat: `Mein ungezogner Opa`, das die Kinder begeistert mitsingen!“ Stuttgarter Nachrichten

„Oliver Stellers viertes Kinderprogramm bietet sowohl musikalisch als auch literarisch bis jetzt die größte Spannweite. Ganz leicht und unangestrengt schafft es Oliver Steller zusammen mit dem Stehschlagzeuger Thomas Diemer, die Kinder für die Klassiker und die moderne Dichtung zu begeistern. Da geht es gleich ohne große Erklärungen und Belehrungen von Lewis Carrols Jabberwocki, der im Deutschen Zipferlake heißt, zu Goethes Erlkönig, den die Kinder mucksmäuschenstill verfolgen“ Kölner Stadt-Anzeiger

„Die Kinder genießen es, haben Freude an dieser Sprache, die mal so ganz anders ist, als im Unterricht!“ Aachener Zeitung

„Oliver Steller und Thomas Diemer rissen ihr junges Publikum von den Stühlen“ Gießener Allgemeinen Zeitung

„Verstaubte Bildung? Aber nicht doch! Der mitreißende Vortrag und das Gesamterlebnis des Kinderkonzertes begeistert die jüngere Generation für eine Sprache, die viel länger und komplizierter daherkommt als das meiste, das auf einem digitalen Display Platz findet“ Westfälische Nachrichten

„Die Kinder sind wie in einer anderen Welt“ Aachener Zeitung

„Oliver Steller hat die besondere Gabe, Gedichte zum Leben zu erwecken“ FAZ

„Der Rezitator Oliver Steller ist als Kinderliedermacher eine Liga für sich“ Der Westen

„Oliver Steller macht Groß und Klein Spaß, er spielt mit der Sprache, macht aus ihr ein absolutes Wellnessprodukt, das einfach nur gut tut“ Lauffener Bote

ISBN: 9783898162883

 

Oliver Steller spricht und singt Gedichte für Kinder 4 Hörprobe